3D Drucker Metall

3D Drucker Metall – Laser-Sintern- Verfahren

 

 3D Drucker schenken uns völlig neue Möglichkeiten, im Prototypenbau und Design aber wie in meinen anderen Beiträgen schon erwähnt, auch durch die Verarbeitung von Metall > 3D Drucker Metall <.

Diese Art des 3D Drucks in der Metallbranche hat z.B. der Zahntechnik Industrie ermöglicht Ihre Produktion von Asien nach Deutschland immer mehr  zurück zu verlagern.

Diese Technik > 3D Drucker Metall <  nennt sich Laser- Sintern , dabei läuft ein Laserstrahl der auf dem Millimeter genau arbeitet (Additive Manufacturing ) einzelne Punkte ab und bringt sie zum schmelzen . Dies nach den genauen Bauplan der am Computer gefertigt worden ist.

Bei diesen sehr präzisen Verfahren > 3D Drucker Metall < sieht man, eigtl den Laserstrahl nicht sondern , das Prozessleuchten, so kann erahnen wie der Laser durch ein Pulverbett geführt wird.

Dabei wird das Material an den festgelegten Stellen (Additive Manufacturing ) geschmolzen und anschließend wird eine neue Pulverschicht darüber geschoben. Danach kann der Prozess von neuen beginnen  bis das Model fertig gedruckt worden ist> 3D Drucker Metall <.

 

3d drucker metall                                                    JETZT Hier Wissenswertes Vergleichen!<<<

 

Durch dieses Verfahren kann in kürzester Zeit ein Metallteil gedruckt werden. Das übrig gebliebene Metallstaub kann für einen neuen Druck wiederverwertet werden.

Dabei rechnet sich das  Laser-Sintern Verfahren erst wenn man sehr geringe Stückzahlen braucht oder man eine große Vielfalt an verschiedenen Varianten benötigt, dies aber nicht in großer Menge.

Es rechnet sich auch , wenn man kompliziertere Objekte bauen möchte die mit normalen Verfahren zu aufwendig / teuer wären.

In der Industrie wird dies > 3D Drucker Metall < als eine sehr wirksame Lösung , zwecks der Ersatzteilproblematik, da wenn ein Produkt nicht mehr verkauft wird, ist es mit der Zeit immer schwieriger Ersatzteile zu bekommen.

Man würde sich von Lagerhäuser verabschieden und den Ersatzteilen die man „möglicherweise“ braucht und der Transport der selben würde auch wegfallen.

In dem Fall wäre es durch das Laser- Sinter Verfahren möglich, das ökonomische und ökologische Ziele Hand in Hand gehen würden.

Mit Hilfe der Sintertechnik kann man auch Edelmetallen wie Titan oder komplexere Legierungen verarbeiten.

Mittlerweile gibt es Lasersintergeräte im Eigenbau, was allerdings noch eher die Ausnahme ist.

Der Niederländer Alex Budding, stellt seine Bauanleitung auf dieser  Seite zu Verfügung :

http://www.thingiverse.com/thing:27794

Ich denke, dass in diese Richtung uns sehr aufregende Zeiten bevorstehen und weiterhin wünsche ich dir viel Spaß auf dieser Seite!

 

3d drucker metall                                                    JETZT Hier Wissenswertes Vergleichen!<<<

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*